Wo wollen wir in Zukunft arbeiten?

Das Spannungsfeld zwischen mehr Mobilität und Möglichkeiten der Digitalisierung fordert Gemeinden, Gewerbe und Bürgerinnen und Bürger heraus. Dazu stellen sich folgende Fragen:

• Was setzen wir der Forderung nach mehr Verkehrsinfrastruktur entgegen?

• Wie kann Coworking oder ein «Treffpunkt für Arbeit und mehr» einenBeitrag leisten in Sachen Fachkräftemangel, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, CO2-Reduktion, Stärkung lokaler Gemeinschaften und Wirtschaft?

• Welche Arbeitsplätze bieten Gemeinden und KMU?

• Was sind die Bedürfnisse in der Region Frauenfeld?

Diskutieren Sie mit. Erfahren Sie an konkreten Beispielen, was Gemeinden bereits unternommen und welche Erfahrungen Firmen und Arbeitnehmende mit neuen Arbeitsmodellen gemacht haben.

Öffentliche Diskussionsveranstaltung

14. Januar 2019, 17.00-19.30 Uhr

Coworking Frauenfeld, Bahnhofstrasse 56 (Eingang hofseits), 8500 Frauenfeld

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit den Experten vor Ort auszutauschen.

  • Jacqueline Müller, Gemeindepräsidentin von Pfyn

  • Fabian Etter, Vorstandsausschuss swisscleantech, Zürich

  • Martina Dumelin, rocketworks aus Frauenfeld

  • Regine Siegenthaler, Gründerin von Coworking Frauenfeld

  • Roland Tschanz, Macherzentrum Lichtensteig