Unser 50. VillageOffice Partner Space liegt in Grimentz

VillageOffice: Fanny und Haz. Wie seid Ihr in Lissabon auf die Idee gekommen, in Grimentz einen Coworkation Space zu eröffnen?

Fanny: Wir haben am Programm «the Discoveries» an der Fabrica de Startups  in Lissabon teilgenommen. Mit Marktforschung und Austausch mit potenziellen Kundinnen und Kunden haben wir die Basis für unser Coliving/Coworking-Projekt geschaffen.

Haz: Grimentz war eine logische Wahl. Der Ort ist uns vertraut und wir fühlen uns hier wohl. Wir sind gut vernetzt und erfahren viel Unterstützung.

Fanny: Mein Mitgründer Haz lebt seit fast sechs Jahren in der Schweiz. Ich selbst bin im Wallis aufgewachsen und war fast jedes Wochenende in Grimentz Skifahren. Ausserdem ist Grimentz eines der wenigen Dörfer in der Schweiz, die ihren authentischen Charme erhalten konnte. Ganz kurz gesagt: Jeder sollte den Ort mindestens einmal im Leben besucht haben.

VO: Eure Coworker sind diesem Rat gefolgt. Woher stammen sie?

Fanny: USA, Singapur, Australien oder Brasilien aber ebenso Großbritannien, Niederlande, Norwegen, Deutschland und Slowenien. Bisher hatten wir vor allem internationale Coworker – und erst einen aus der  einen Schweiz.

VO: Das heisst, es findet noch kein grosser Austausch im Ort statt?

Haz: Wir hatten bisher noch keine Coworker aus Grimentz. Weil aber unsere Coworker meist einen Monat bleiben, ergibt sich der Austausch mit der Bevölkerung ganz natürlich. Es entstehen Bekanntschaften und Freundschaften.

Fanny: Wir wollen unsere Community so führen, dass sich alle leicht integrieren können. Wir arbeiten nicht nur zusammen, wir leben auch zusammen. Wir organisieren sowohl geschäftliche als auch gesellschaftliche Veranstaltungen. Bei den geschäftsbezogenen handelt es sich in der Regel um Workshops oder «masterminds» und sie basieren immer auf dem Interesse und Wissen unserer Gemeinschaft. Soziale Veranstaltungen können z.B. gesellschaftliche Abendessen, Filmabende, Ski-/Wandertag, etc. sein.

VO: Gibt es besondere Moment oder Events, die hervorstechen?

Fanny: Wir lieben es, das Wissen unserer Coworker zu aktivieren. Diesen Winter hatten wir eine Veranstaltung unter dem Titel «Blockchain for dummies»...

Haz: ... und speziell war auch wie unsere Coworker während den «Design Thinking Workshops» neue Marketing-Strategien für Swiss Escape entwickelten.


Fanny und Haz haben sich vor sechs Jahren beim Masterstudium für Internationalen Tourismus in Lugano kennengelernt. Haz stammt aus Dubai, Fanny aus dem Wallis. Im letzten Studienjahr arbeiteten sie an ihrem eigenen Projekt und entdeckten das Entrepreneurship für sich. 2016 verwirklichten sie ihren Coworking/Coliving Space in Grimentz, seit 2018 sind sie bei VillageOffice dabei. www.swissescape.co