Eröffnung VillageOffice Uferbau in Solothurn

Zwei Monate lang war der Uferbau-West, ehemals teo jakob, geschlossen. Hinter verschlossenen
Türen entstand in dieser Zeit eine neue, moderne Arbeitswelt. Das Angebot «Coworking Uferbau
Solothurn» umfasst 40 Arbeitsplätze und 3 Sitzungsräume. Vor allem aber bietet es einen Arbeitsort,
der die Kreativität beflügelt und die Innovation pusht. Die Räumlichkeiten im Uferbau stehen für
Design, Kreativität, Forschung, Bildung und Netzwerk.

«Anstatt jeden Morgen in überfüllten Zügen nach Zürich zu pendeln, kann man sich im Coworking
Uferbau Solothurn einrichten und auf diese Weise wertvolle Reisezeit sparen. Das steigert die
Lebensqualität», sagt Guido Kummer von der Ballenhaus AG.

Das neue Angebot im Uferbau-West ist eine Kooperation der Genossenschaft VillageOffice mit der
örtlichen Genossenschaft Coworking Uferbau. Sie arbeiten mit folgenden Partner zusammen: Vitra,
In2, Sichtfeld, Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn, Ubicon, Büropunkt und dem Uferbau.

Am Donnerstag, 8. Juni 2017 feiern wir die Eröffnung von «Coworking Uferbau Solothurn». Wir bieten
Ihnen Einblick in eine neue, moderne Arbeitswelt direkt am Aareufer. Erfahrene Coworker sowie
Gründer von VillageOffice sind mit dabei und stehen Ihnen für Fragen über die Entwicklung und die
Möglichkeiten der neuen Arbeitsform zur Verfügung.

Programm

16.00 Uhr       Begrüssung durch Guido Kummer, Ballenhaus AG
16.15 Uhr       Begrüssung durch Sarah Koch, Leiterin Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn
16.20 Uhr       Referat von Jenny Schäpper, Präsidentin Coworking Schweiz und Mitgründerin VillageOffice
16.40 Uhr       Referat von Mike Schwede, Berater, Dozent, Enterpreneur und digitaler Nomade in Biel, London und Berlin
17.00 Uhr       Führung
Im Anschluss: Apéro im Garten am Aareufer

VillageOffice wird von Engagement Migros, der Koordinationsstelle für nachhaltige Mobilität des Bundes KOMO und dem Verein Innovationsfonds unterstützt.

Hier alle Informationen zum Coworking Space im Uferbau Solothurn.