Der SwissPass öffnet dein VillageOffice

Wer im Büro arbeitet, hat üblicherweise einen Schlüssel oder einen Badge, der ihm Zugang zum Arbeitsplatz verschafft. Doch Arbeit wird immer ortsunabhängiger. Wer Coworking Spaces wie jene von VillageOffice nutzt, arbeitet heute in der Nähe des Wohnortes und morgen in der Nähe eines Kunden. Dafür braucht es ein neues Zugangssystem. VillageOffice, die Genossenschaft, die den Arbeitsplatz zurück ins Dorf bringt, löst diese Frage in einem Pilotprojekt mit dem SwissPass, der in der Schweiz bereits in den Brieftaschen von 2,7 Millionen Menschen steckt. Dank der Zusammenarbeit mit der SBB und Swissprime Technologies wird SwissPass zum Schlüssel für den flexiblen Arbeitsplatz im VillageOffice.

Unabhängig von Schloss und Schlüssel

VillageOffice sucht eine clevere Lösung, um Coworkern einfach Zugang zu Coworking Spaces zu geben. Die Lösung KleverKey von Swissprime Technologies ist unabhängig von einem Schlosshersteller und kann neben Türen öffnen auch noch weitere Funktionen übernehmen. Warum also nicht Drucker, Schliessfächer und Kaffeemaschine mit einer technischen Lösung steuern und abrechnen? Zukunftsmusik? Natürlich, aber wir machen uns auf den Weg. Mit der SBB hat VillageOffice einen Partner gefunden, der diese Innovation fördert. Der SwissPass als ÖV-Karte bietet zusätzliche Funktionen, kann als Skipass und als Autoschlüssel bei Mobility verwendet werden. Warum nicht auch als Büroschlüssel? Mit dem Angebot können neue Kundenmehrwerte für SwissPass-Kunden entwickelt werden und es entspricht dem wachsenden Bedürfnis nach mobilen Arbeitsformen.

Visionen von Skipass bis Billetautomat

Das Pilotprojekt hat zum Ziel die Technologie auszutesten und Ideen für die Weiterentwicklung zu sammeln. Warum nicht Coworking mit dem Ferienchalet und dem Skipass kombinieren? Tagespässe für Coworking am Billetautomaten lösen? Welche Visionen Wirklichkeit werden, steht auf einem anderen Blatt. Das Pilotprojekt läuft in den VillageOffices Uferbau in Solothurn, Kleinhafen in Basel und Citizen Space in Zürich. 

VillageOffice entwickelt gemeinsam mit den Projektpartnern die Technologie weiter und diskutiert innovative Angebote mit der SBB.

Im Kleinhafen und im Uferbau ist die Lösung bereits in Betrieb, der Citizen Space folgt in den nächsten Wochen. Das Projekt läuft bis Mai 2018.