Coworking heute und im Jahr 2030

Hat das Mantra «Mehr Mobilität = Mehr Fortschritt» ausgedient? Am Raiffeisen Forum in Bern diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung, Wirtschaft und der Coworking-Community über die zukünftige Arbeitswelt und die Bedeutung von Coworking.

Wie wird sich das Arbeiten verändern? Georges Roos regte zu Beginn der Veranstaltung mit seinen Thesen zur zukünftigen Arbeitswelt zum Nachdenken an. Unter anderem erwartet der Zukunftsforscher, dass das gewohnte Arbeitsverhältnis von heute weniger vorkommen werde. Auch werde es mehr Menschen geben, die ihre Arbeit vollkommen ortsunabhängig verrichten werden können. 

Eine neue Mobilität

Zu drei Themen tauschten die Teilnehmenden der Workshops anschliessend ihre Gedanken. Die Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung und Wirtschaft zusammen mit Coworkerinnen und Coworkern diskutierten über die Auswirkungen von Coworking auf die Mobilität, wie die neue Arbeitsform lokale Gemeinschaften stärkt und den Zusammenhang zur digitalen Infrastruktur.

Eine neue Kultur des Vertrauens

Im Newsvideo sprechen die Teilnehmenden über ihre Erwartungen an Coworking und was sie als Erfolgsfaktoren sehen. Sie geben einen kurzen Einblick, welche Erfahrungen sie bereits gemacht haben und dass es eine neue Kultur des Vertrauens braucht.

 

Weiterführende Informationen