Erfolgs-Kurs: VillageOffice und FHNW entwickeln Weiterbildung

Konkrete Pläne als Ergebnis der Work Smart Week: Im Rahmen der Work Smart Initiative haben VillageOffice und die Fachhochschule Nordwestschweiz eine erste offizielle Kooperation begonnen. Geplant ist das gemeinsam entwickelte Angebot eines CAS (Certificate of Advanced Studies) -Kurses zum Thema Work Smart Management.

Konkrete Pläne als Ergebnis der Work Smart Week: Im Rahmen der Work Smart Initiative haben VillageOffice und die Fachhochschule Nordwestschweiz eine erste offizielle Kooperation begonnen. Geplant ist das gemeinsam entwickelte Angebot eines CAS (Certificate of Advanced Studies) -Kurses zum Thema Work Smart Management.

Oktober 2016: Informationsanlass in Olten

Führungskräfte und Work-Smart-Projektverantwortliche müssen unterschiedliche Dimensionen mobil-flexibler Arbeit berücksichtigen (Architektur, Technologie, Kultur, Organisationsstrukturen etc.), und somit auch oft interdisziplinär arbeiten. Hier wird der gemeinsam entwickelte Kurs ansetzen. Er wird im Mai 2017 beginnen, und vermittelt gewissenhaft aufbereitete Inhalte beider Partner. Im Vorfeld wird am 26. Oktober 2016 ein Informationsanlass in Olten gestartet, zu dem beide herzlich einladen.

Drei Kursmodule zum Thema „Work Smart“

Dr. Johann Weichbrodt (FHNW) nennt drei unterschiedliche Kernmodule der Kurses, der an 15 Präsenztagen innerhalb von 11 Monaten stattfinden wird. Die Module beinhalten die Themen: "Orts- und zeitunabhängige Arbeitsorganisation verstehen und entwickeln“, "Gestaltung von Work Smart-Orten und -Räumen“ und "Steuerung und Management mobil-flexibler Arbeit“. Zwischen dem zweiten und dritten Modul kommt ein Reisemodul hinzu, bei dem konkrete Coworking-Spaces von VillageOffice besichtigt werden und diese Arbeitsform praktisch erlebbar wird.

Verknüpfte Kompetenzen als echter Mehrwert

Projektleiter Remo Rusca (für VillageOffice) sieht seine Aufgabe darin, die Anknüpfungspunkte mit der Wissenschaft zu verdichten und mit den Zielen von VillageOffice abzustimmen. Ein Ansatz, der sicher auch den Kursteilnehmern ein faszinierendes Plus an Know-How bieten wird. Gesammelte Forschungsergebnisse und das Praxiswissen aus vielen Projekten mit diversen Unternehmenspartnern fliessen in den Kurs mit ein.

Coworking-Wissen mit psychologischem Tiefgang

Der Kurs liefert Führungskräften und Projektverantwortlichen psychologisch fundiertes Wissen zu den wichtigsten Themenfeldern der orts- und zeitunabhängigen Arbeitsorganisation. Auch die Gestaltung smarter Arbeitswelten, die Bewältigung bestehender Übergangs-Herausforderungen sowie die Einbindung von Coworking-Spaces in ein Arbeitsplatzangebot werden zentral behandelt. Bereiche, in denen die Hochschule für angewandte Psychologie der FHNW über die Jahre bereits tiefgreifende thematische Kompetenzen entwickeln konnte.

„CAS Work Smart Management - Psychologische Grundlagen mobil-flexibler Zusammenarbeit.“

Weitere Infos und Anmeldung zum Kurs und Infoabend hier.